• Microsoft aktualisiert durch die DSGVO seine Datenschutzerklärung

    Durch die heute in Kraft tretende Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben nicht nur wir in unserem Forum, sondern auch Microsoft seine Datenschutz-Bestimmungen anpassen müssen. Interessant ist der Umstand, dass man in Redmond die neuen Regelungen auf freiwilliger Basis gleich für alle Kunden auf der Welt anwendet, vollkommen unabhängig wo diese wohnhaft sind



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/92704-01.jpg


    Jeder Windows-Nutzer wird sicherlich schon einmal bei der Erstinbetriebnahme seines PCs über die Datenschutzerklärung von Microsoft gestolpert sein, welche sich als ein langes und äußerst ausführliches Textstück darstellt. Da die bisherige Ausführung allerdings nicht nur so umfangreich, sondern auch für den Einen oder Anderen in einem teils unverständlichen Beamten-Deutsch geschrieben worden ist, werden sich sicherlich die wenigsten Nutzer hingesetzt haben, um diese in vollem Umfang durchzulesen. Diese unverständliche Schreibweise ist eines der Kritikpunkte, welche die seit heute in Kraft getretenen Europäischen Datenschutz-Grundverordnung abschaffen soll, weshalb auch Microsoft verpflichtet gewesen ist, bis spätestens zum heutigen 25. Mai 2018 eine aktualisierte Version seiner Datenschutzerklärung anzufertigen.


    Obwohl diese nicht mehr in dem bisherigen, schwer verständlichen Beamten-Deutsch verfasst ist und nun auch für Laien zu verstehen sein sollte, hat sich deren Umfang kaum verkürzt. Um es seinen Nutzern einfacher zu machen, pflegt Microsoft auf dieser Seite einen Changelog, welcher nur die konkret editierten Passagen, Neuerungen oder auch Streichungen umfasst.



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/92705-02.jpg


    Nutzer, die gerne Einsicht in die eigenen Datenschutzeinstellungen ihres Microsoft-Kontos nehmen möchten, dort Anpassungen oder auch Löschungen durchführen möchten, können dies über das Microsoft Privacy Dashboard durchführen.



    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft aktualisiert durch die DSGVO seine Datenschutzerklärung

    ?
    Meinung des Autors
    Wie euch sicherlich auch schon in unserem Forum aufgefallen ist, muss ab heute jedes Unternehmen, welches in irgendeiner Weise vertrauliche Nutzerdaten hält, sich nach der neuen DSGVO halten, da ansonsten empfindliche Strafen drohen. Somit hat nun auch Microsoft seine Datenschutzerklärung entsprechend angepasst.Jetzt kommentieren!
    « Windows 10 Insider Build 17677 nun doch für die User des Fast Ring sowie Skip Ahead erschienenAmazon Fire TV oder Fire TV Stick: Kodi 17.x auf Kodi 18 updaten per Android Kodi Installer »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft aktualisiert durch die DSGVO seine Datenschutzerklärung

    Microsoft aktualisiert durch die DSGVO seine Datenschutzerklärung

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von WesleyCrusher
      WesleyCrusher -
      Die Großen haben Angst, die kleinen lachen sicht tod und machen weiter wie bisher!
      Ich habe eine Zeit lang unter anderem Pseeudonym im Forum "med1" geschrieben und dort ende Februar herum eine form- und sachgerechte Accountkündigung eingereicht. Dieser wurde, auch bei mehrmalige Wiederholung nicht statt gegeben, man schwieg sich "zu tode". Um diesen Account irgendwie gesperrt zu kriegen (denn wenn ich ein Forum nicht nutze, nicht besuche, kann ich auch nicht Rest meines Lebens sicher stellen, das dieser Account nicht gehackt wird und dieser dann für Straftaten mitbraucht wird, wofür ich dann Verantwortlich zeichne) spamte ich das Forum zu, grob gegen jegliche AGB verstoßend, um einen so genannten Forenban zu provozieren.

      Der Account wurde darauf hin in den Status "Vorrübergehend gesperrt" gestellt. Weitere Eingaben, das dieser nicht "Vorrübergehend" sondern dauerhaft zu löschen sei, da ich ordnungsmemäß gekündigt hab, blieben fruchtlos. (da antwortet wieder keiner, die sitzen da vermutlich und lachen sich eins im Sinne: na mal sehen, wie der User noch so austickt)

      Selbst nun, mit der DSGVO verweisend auf Art. 17 Abs. 2 DSGVO, interessiert die dort das gar nicht. Da reagiern die gar nicht! Ich muß hier nun tatsächlich allen Ernstes mich am Montag zur Polizei begeben und diesen "Laden" anzeigen gehen (die Polizei sowie ich haben ja auch nichts anderes zu tun) Ich zieh das durch, ich hab mir da jetzt seit Ende Februar genug sabbellig geredet und deren Administration kontaktiert. Denn muß die Kripo eben ran, mit Strafantrag wegen Verstoß gegen EU- und Persönlichkeitsrecht. Denn solln die den "Laden" da dicht machen.

      Das ist unfaßbar, wärend Foren wie WinBoard bemüht sind, sich gesetzeskonform und korrekt zu verhalten. Es leiden immer die falschen! Das war damals schon so, als die Indurtrie gegen die Raubkopierer vorgehen wollte worunter letzten Endes die Ehrlichen drunter litten, heute sinds die Forenbetreiber, die Ihre Arbeiten einstellen, wegen solcher schwarzen Schafe. Es trifft immer die falschen!