• Windows 10 erhält Vorbereitungs-Updates für die Versionen 1703 und 1709 sowie Microcode-Update für die neue 1803

    Noch am gestrigen Abend hat Microsoft für seine letzten drei großen Windows-Versionen entsprechende Updates verteilt, wobei es sich bei den KB4134660 und KB4134661 jeweils um sogenannte Vorbereitungs-Updates für das Creators Update (1703) sowie Fall Creators Update (1709) handelt. Bei dem Update mit der KB4100347 handelt es sich um ein Microcode-Update für das aktuelle April Update (1803), welches allerdings nicht automatisch, sondern nur manuell geladen und installiert werden kann



    https://www.winboard.org/artikel-attachments/92608-windows10-logo.jpg


    Wer bis jetzt noch mit den Windows 10 Versionen 1703 (Creators Update) sowie 1709 (Fall Creators Update) unterwegs ist und noch nicht automatisch auf die neue Version 1803 (April 2018 Update) gehievt worden ist, wird seitens Microsoft ein kleines Update in Form der KB4134660 (1703) respektive KB4134661 (1709) erhalten. Beide Updates sind nahezu identisch und mit einer Installationsgröße von 225 respektive 230 Kilobyte nicht sonderlich groß, bieten allerdings eine "Benachrichtigung über ein verbessertes Datenschutzverhalten beim Upgrade auf Windows 10. April 2018".

    Bei beiden Updates handelt es sich um zusätzliche Updates, die keine der vorherigen Updates ersetzen und somit auch keine zusätzlichen Probleme mit sich bringen sollten. Sollte es Probleme bei der Suche beziehungsweise Installation der Updates geben, lassen sich sowohl die KB4134660 als auch die KB4134661 in Microsofts Update-Katalog finden und manuell herunterladen.



    Für die Nutzer, die bereits die Version 1803 (April 2018 Update) ihr Eigen nennen können, hat Microsoft das Microcode-Update KB4100347 zur Verfügung gestellt, welches allerdings nicht automatisch, sondern ausschließlich manuell heruntergeladen und installiert werden kann. Dieser Patch enthält ein Softwareupdate gegen die Sicherheitslücke Spectre V2, welcher im Grunde nur eine aufgearbeitete Version der KB4090007 ist, bei welchem nun neben den Intel-Prozessoren der Serien Coffee Lake, Kaby Lake, Skylake, Broadwell und Haswell nun auch noch deren Vorgänger-CPUs in Form von Ivy Bridge sowie Sandy Bridge Beachtung finden. Speziell Nutzer der zuletzt genannten, ältesten CPU-Generationen, hoffen meist vergeblich auf ein entsprechendes BIOS-Update, so dass entsprechende Computer wenigstens von Microsoft mit einem kleinen Schutz gegen die Sicherheitslücke Spectre V2 erhalten.

    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 erhält Vorbereitungs-Updates für die Versionen 1703 und 1709 sowie Microcode-Update für die neue 1803

    ?
    Meinung des Autors
    Und wieder neue Updates/Patches. So langsam kann ich viele Windows-10-Nutzer verstehen, dass sie mehr Zeit für das Durchführen von Updates aufwenden und immer weniger für die eigentliche Nutzung des PCs übrig haben - auch wenn es sich bei den hier genannten Updates/Patches zur Abwechslung um ganz sinnvolle Updates handelt.Jetzt kommentieren!
    « Neues Nokia Smartphone: Lumia-Design kommt zurückTelegram: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nutzen - so geht es »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 erhält Vorbereitungs-Updates für die Versionen 1703 und 1709 sowie Microcode-Update für die neue 1803

    Windows 10 erhält Vorbereitungs-Updates für die Versionen 1703 und 1709 sowie Microcode-Update für die neue 1803

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Ich weiß nicht was daran schlecht ist wenn MS Vorbereitungsupdates ausrollt (egal welcher Art).Sicher gibt es hin und wieder Probleme aber das gleich so zu pauschalisieren....
    1. Avatar von Dokape
      Dokape -
      Kb4134661 Nebeneffekt:
      Online-Banking mit UBS Access Key (USB Card Reader) führt beim absenden von Formulardaten zu Fehlermeldung, dass Daten nicht gesendet werden können.
      Deinstallation des Updates: Funktionalität wieder hergestellt. Mit Neuinstallation des Updates Erscheint der Fehler wieder.
      Creators Update 1803 führt zum selben Fehler.