In der Build 6801 von Windows 7, die Microsoft auf der PDC verteilte, sind bekanntlich einige neue Windows-Funktionen versteckt, die nicht frei geschaltet wurden. Das Gratis-Tool Blue Badge hebt diese Sperre auf - damit stehen nun auch die Gestensteuerung und die Desktop-Diashow zur Verfügung.

Rafael Rivera Jr. entwickelt sich so langsam zum Schrecken von Microsoft. Erst hat der findige Tüftler ein Tool entwickelt, mit dem sich die bisher in der Build 6801 noch versteckte neue Taskleiste von Windows 7 aktivieren lässt. Jetzt hat Rivera nachgelegt und sein Tool um weitere Funktionen erweitert.
Blue Badge, wie das Gratistool mittlerweile heißt (ehemals unlockProtectedFeatures.exe), schaltet laut Rivera nun auch die Gestensteuerung in der Windows 7 Build 6801 frei, mit der sich das Betriebssystem über einen Touchscreen steuern lässt. Außerdem lässt sich mit dem neuen Blue Badge die Desktop-Diashow aktivieren: Der Desktop-Hintergrund von Windows 7 Build 6801 wird danach durch wechselnde Bilddateien bestimmt, die Sie zuvor zu einer Dia-Show zusammengestellt haben.
Der Entwickler weißt ausdrücklich daraufhin, dass die Benutzung des Tools auf eigene Gefahr erfolgt und die veränderten System-Dateien nicht automatisch gesichert werden - das sollte der experimentierfreudige Anwender händisch erledigen. Da aber das gesamte Windows 7, so wie es derzeit vorliegt, ohnehin nicht für den Einsatz auf Produktivsystemen gedacht ist, sollte das kein Problem sein.
Sie können sich das rund 20 KB große Blue Badge hier vom Weblog Riveras herunterladen. Derzeit steht Blue Badge nur für die 32-Bit-Variante von Windows 7 zur Verfügung.

Powered BY PC-Welt.de