• Sky Kids App: neues Angebot für Kinder mit diversen Haken - erster Test

    Rechtzeitig zu den Sommerferien stellt der Pay-TV-Sender Sky ein neues Angebot für Kinder zur Verfügung, damit diese auch unterwegs auf ihre Lieblingsserien zugreifen können. Die Eltern müssen sich dabei keine Sorgen machen, denn der Jugendschutz wird bei der neuen App groß geschrieben. Dennoch müssen die Nutzer mit diversen Nachteilen leben



    Die App kann ab sofort kostenlos von allen Sky-Kunden genutzt werden, die das Sky Entertainment Paket gebucht haben. Mit der Anwendung haben die Kinder Zugriff auf die Serien der Kinderprogramme Boomerang, Cartoon Network, Disney Junior, Disney XD und Junior. Zu den verfügbaren Inhalten gehören "Die Biene Maja", "Wickie und die starken Männer", "Heidi", "Adventure Time", "Sofia die Erste" und "Die Garde der Löwen". Beim Zugriff können die Eltern für jedes Kind ein eigenes Profil erstellen, in dem auch die jeweilige Altersfreigabe festgelegt werden kann. Diese entsprechen den gesetzlichen Vorgaben, zur Wahl stehen also FSK 0, FSK 6, FSK 12 oder sogar FSK 16. Doch es gibt noch einen weiteren Vorteil, denn die App ist werbefrei.


    Die Nutzung ist allerdings auf Tablets beschränkt, auf Smartphones hingegen ist kein Empfang möglich. Damit unterscheidet sich das neue Angebot grundlegend von Sky Go, das auch auf Mobiltelefonen betrachtet werden kann. In Frage kommen das iPad von Apple ab iOS 7.0 (App über iTunes)sowie Tablets mit dem mobilen Betriebssystem Android (App über Google Play), sofern dort mindestens Android 4.2 installiert ist. Nutzer von Windows 10 schauen dabei wieder einmal in die sprichwörtliche Röhre. Doch es gibt noch einen weiteren Nachteil, denn die App kann nur bei bestehender Verbindung zum Internet genutzt werden, am besten natürlich über WLAN. Eine Speicherung der Inhalte zum späteren Offline-Betrachtung ist nicht möglich. Damit entfällt in der Regel auch die Möglichkeit, Serien am Urlaubsort, beziehungsweise auf dem Weg dorthin und wieder zurück, genießen zu können, da dort oftmals kein WLAN verfügbar ist. Doch selbst in einem solchen drahtlosen Netzwerk ist die Nutzung der Sky Kids App ausschließlich in Deutschland und Österreich möglich, sofern nicht die eigene IP-Adresse über einen Proxy-Server verschleiert wird. Als Alternative steht allerdings Sky Go Extra bereit (aktuell in abgespeckter Form drei Monate lang kostenlos), bei dem Inhalte zur späteren Betrachtung gespeichert werden können - dies kostet jedoch 4,99 Euro pro Monat zusätzlich.


    Fazit:


    Es ist natürlich toll, wenn jetzt auch deutsche Sky-Nutzer die bereits aus Großbritannien bekannte Sky Kids App nutzen können, und das ohne zusätzliche Kosten (bei entsprechendem Abonnement). Doch leider gibt es diverse Nachteile, die die Nutzung im Prinzip auf die eigenen vier Wände beschränken. Und selbst das nur dann, wenn auch ein entsprechendes Endgerät zur Verfügung steht, was längst nicht in allen Familien der Fall ist. Sky sollte hier in einigen Punkten nachbessern - unter anderem der Verwendbarkeit von Smartphones -, damit Kinder auch wirklich Spaß an der App haben.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Sky Kids App: neues Angebot für Kinder mit diversen Haken - erster Test

    ?
    Meinung des Autors
    Der Pay-TV-Sender Sky hat jetzt eine spezielle App für Kinder, damit diese ihre Lieblingsserien auch unterwegs ansehen können. Doch es gibt leider so viele Nachteile, dass sich dieses "unterwegs" wohl oftmals auf das eigene Kinderzimmer beschränken wird. Doch selbst dabei gibt es noch eine entscheidende Einschränkung. Sorry, aber das geht (viel) besser.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Dell UP3017Q - erster 30-Zoll OLED-UHD-Monitor mit 120 Hz gelangt in den HandelFußball-EM: Vorhersage von Microsoft-Suchmaschine Bing leider falsch »
    Ähnliche News zum Artikel

    Sky Kids App: neues Angebot für Kinder mit diversen Haken - erster Test

    Intel Core i7-7740K - erster Kaby Lake X Prozessor auf X299-Mainboard gesichtet
    Chiphersteller Intel differenziert bei seinen Desktop-Prozessoren zwischen der S-Serie für den Mainstream-Bereich sowie der X-Serie für den... mehr
    Windows 10: Updates starten nicht (Fehlercode 0x80070422) - was tun?
    Es kann passieren, dass unter Windows 10 keine Updates mehr eingespielt werden und der Fehlercode 0x80070422 bei einem manuellen... mehr
    Windows 10: Updateverlauf anzeigen und Details zu Updates aufrufen - so geht‘s
    Über den Windows-Updateverlauf können alle zuletzt installierten Updates eingesehen werden. Das ist hilfreich, wenn es nach einem Update zu... mehr
    Dell UltraSharp UP3218K - erster 8K-Monitor erreicht den Handel für 5.000 US-Dollar
    Nachdem der us-amerikanische PC-Hersteller Dell Anfang Januar diesen Jahres im Rahmen der Computer Elektronics Show (CES) seinen ersten... mehr
    AMD Ryzen 7 1950X - Gerüchte über 16-Kern-CPU mit Quad-Channel-Support im Umlauf - UPDATE
    Obwohl AMDs aktueller Ryzen 7 1800X als Top-Modell für den Consumer-Markt betrachtet wird, könnte im Rahmen der bevorstehenden Computex in... mehr

    Sky Kids App: neues Angebot für Kinder mit diversen Haken - erster Test

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden