• Tolino Vision 3 HD im Test und Vergleich mit dem Vorgänger

    Der e-Book-Reader tolion vision hat eine Neuauflage bekommen, bei der vor allem das Display grundlegend überarbeitet worden ist. Inwieweit sich der vision 3 HD damit einen Abstand zu seinem immer noch erhältlichen Vorgänger erarbeiten kann, klären wir im nachfolgenden Test



    Erster Eindruck und Ersteinrichtung:


    Im optischen Vergleich mit dem vision 2 lassen sich so gut wie keine Unterschiede erkennen. Der E-Book-Reader verfügt nach wie vor über eine Tablet-artige Gestaltung mit planer Oberfläche und einem als Sensor eingefügten Homebutton. Die Gehäuserückseite fühlt sich etwas softer an als bisher, neigt aber dazu, durch Fingertappsen und Handschweiß ziemlich schnell unansehnlich zu werden und schmuddelig zu wirken. Auf der Vorderseite lässt sich dann so ziemlich der einzige wirkliche optische Unterschied erkennen, denn der tolino-Schriftzug oberhalb der Displays ist bei eingeschaltetem Hintergrundlicht beleuchtet.


    Die Ersteinrichtung erfolgt genauso wie beim ebenfalls neuen tolino shine 2 HD. Das heißt, man muss auch beim vision 3 HD ein wenig hin und her klicken, wenn man sich nicht zwangsweise bei einem der im Geräte hinterlegten Buchhandels-Shops anmelden will. Und auch die nicht ganz optimale, jedoch nicjt änderbare Aufteilung des Bildschirms wird übernommen. Ansonsten aber geht die Nutzung dank diverser Software-Updates aus der Vergangenheit wie gewohnt und durchaus auf logischen Wegen von der Hand.


    Display:


    Wie bereits beim erwähnten Modellwechsel der shine-Baureihe zeichnet sich der neue vision 3 HD durch ein verbessertes 6-Zoll-Display aus. Statt der bisherigen 1.024 x 758 Pixel mit einer Pixeldichte von 212 ppi werden nun bei gleicher Größe 1.448 × 1.072 Pixel und 300 ppi angezeigt. Zudem wurde auch der Kontrast angehoben. Davon profitieren vor allem kleine Schriftgrößen und Grafiken. Dies wird vor allem im direkten Vergleich beider Geräte und bei eingeschalteter Beleuchtung deutlich, allerdings ist der Unterschied in der Realität geringer als der Blick auf die Daten vermuten lässt. Ohne Hintergrundlicht fällt der größere Kontrast kaum mehr auf, und auch der Gewinn bei der Schärfe hält sich in noch engeren Grenzen. Bezüglich der Beleuchtung gibt es keine Unterscheide zum Vorgänger, das helle weiß wird gleichmäßig und im Prinzip ohne Helligkeitsverlust im oberen Bereich dargestellt.


    Bedienung:


    Bei der Nutzung des vision 3 HD steht man kaum vor Problemen, denn die wenigen Einstellmöglichkeiten sind gut sortiert und logisch angeordnet. Änderungen und Einrichtungen sind entsprechend schnell gemacht. Allerdings können Veränderungen für Schriftgröße und Einstellungen bei der Textanzeige nur in einem "geöffneten" Buch vorgenommen werden. Inzwischen werden diese aber immerhin auf künftige geöffnete Bücher übernommen. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger fällt auf, dass die Neuauflage bei allen Tatigkeiten (deutlich) flotter unterwegs ist, teilweise sind nach einem Klick gar keine Verzögerungen feststellbar. Wirklich langsam ist aber der vision 2 deswegen noch lange nicht, denn auch er arbeitet schon auf ziemlich flott.


    Es können aber diverse Nachteile aus den Tests des vision und des Nachfolgers vison 2 wiederholt werden. Die Gestaltung des Gehäuses führt je nach Hand- und Fingerhaltung dazu dass, unbeabsichtigt eine Seite vor- oder zurückgeblättert wird, weil man unbemerkt auf das Display gekommen ist. Das kann auch beim Sensor passieren. Zudem wirkt die Funktion tab2flip, mit durch "anklopfen" auf der Rückseite eine Seite vorgeblättert werden kann, immer noch nicht ganz ausgereift. Teilweise war mehrmaliges antippen für einen einzigen Seitenwechsel notwendig, in anderen Situationen blätterte der Reader unerwartet nach vorne, wenn man kurz die Finger bewegt hat. Eine Einstellmöglichkeit für das Vorblättern über einen Tipp auf den linken Bildrand fehlt ebenfalls noch immer.


    Besonderheit:


    Der tolino vision 3 ist wasserdicht, er übersteht also auch versehentliche "Tauchgänge" in der Badewanne oder am Strand. Die Funktion haben wir bereits beim Vorgänger getestet, weswegen wir noch einmal auf diesen Test verweisen.


    Fazit: Der neue tolino vison 3 HD hat das schärfere und krontrastreichere Display, doch deswegen mach sein Vorgänger nicht direkt eine schlechte Figur. Die Unterschiede halten sich nämlich in relativ engen Grenzen, doch dank des helleren Hintergrunds fallen sie immerhin etwas deutlicher auf als beim shine 2 HD und dessen Vorgänger. Da aber auch bei der Bedienung kaum Differenzen und Fortschritte feststellbar sind, kann sich der tolino vision 3 HD gegenüber seinem Vorgänger vision 2 nicht entscheidend absetzen. Dieser wird bei diversen Händlern ab 119 Euro angeboten, während die Neuauflage aktuell 159 Euro kostet - die 40 Euro Preisunterschied sind in E-Books eigentlich besser angelegt als bei der Hardware.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Tolino Vision 3 HD im Test und Vergleich mit dem Vorgänger

    ?
    Meinung des Autors
    Der neue Toliino Vision 3 HD hat das schärfere Schriftbild mit höherem Kontrast - theoretisch. Ob das in der Praxis reicht, um sich deutlich vom Vorgänger abzusetzen, steht auf einem anderen Blatt. Unsere Empfehlung zielt zumindest in eine klare Richtung, auch wenn dies vielleicht etwas überraschend ist.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Rise of the Tomb Raider: Tester vergeben fast ausschließlich HöchstnotenWindows 10 Build 10586 nun auch im Slow Ring verfügbar »
    Ähnliche News zum Artikel

    Tolino Vision 3 HD im Test und Vergleich mit dem Vorgänger

    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    Mass Effect Andromeda: Bioware bestätigt Unterstützung von Dolby Vision
    Obwohl es derzeit noch an allen Ecken und Enden an Dolby-Vision-fähigen Geräten fehlt, soll Biowares kommendes Mass Effect Andromeda diese... mehr
    Windows 7 - extended Support endet Morgen in 3 Jahren
    Auch wenn Windows 7 im weltweiten Vergleich immer noch die uneingeschränkte Vorreiterrolle einnimmt, möchte Microsoft nochmal an das... mehr
    Amazon, Netflix und Co.: Video-Portale im Test - keines ist 'gut'
    Filme und Serien im Internet schauen wird immer beliebter. Die Zuschauer haben dabei die Wahl zwischen diversen Anbietern, die Abos mit... mehr
    Ultra HD Blu Ray: neue Player von LG, Panasonic, Samsung und Sony angekündigt
    Während das Angebot an Filmen auf dem neuen Datenträger Ultra HD Blu Ray beständig wächst, ist die Auswahl an passenden Abspielgeräten... mehr

    Tolino Vision 3 HD im Test und Vergleich mit dem Vorgänger

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden

    Ergänze das Sprichwort "Ehrlich währt am ..."