• Microsoft: Februar-Patchday kurzfristig verschoben - UPDATE II

    15.02.2017, 09:27 Uhr:

    Eigentlich verteilt Microsoft am zweiten Dienstag eines Monats seine Sicherheitsupdates. In diesem Monat wird das zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, denn der Termin wurde kurzfristig verschoben



    Normalerweise berichten wir dann am zweiten Mittwoch des Monats, wie viele und welche Löcher gestopft werden. Doch daraus wird vorerst nichts, wie sich einer Stellungnahme von Microsoft entnehmen lässt, die gestern kurz vor Beginn der Verteilung veröffentlicht wurde. Hier die übersetzte Version der Aussagen von Microsoft:

    Unsere oberste Priorität ist es, den Kunden die bestmögliche Erfahrung für die Wartung und den Schutz ihrer Systeme zu bieten. In diesem Monat haben wir ein Last-Minute-Problem entdeckt, das einige Kunden schädigen könnte und das nicht rechtzeitig zu unseren für heute geplanten Updates gelöst werden konnte.

    Nachdem wir alle Optionen berücksichtigt hatten, beschlossen wir, die Updates dieses Monats zu verzögern. Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten, die durch die Änderung des bestehenden Plans verursacht wurden. (Quelle)

    Eine Aussage zu einem neuen Termin gibt es verständlicherweise nicht. Sobald es dazu neue Informationen gibt, werden wir dies hier vermelden. Dabei werden wir auch von den Änderungen am Patchday teilhaben, die Microsoft eigentlich gestern erstmals umsetzen wollte.


    Update, 16.02.2017, 13:17 Uhr: Microsoft hat sich inzwischen zum weiteren Vorgehen und einem Ersatztermin geäußert. Einen solchen wird es nämlich nicht geben, vielmehr werden die jetzt nicht ausgerollten Fixes am nächsten geplanten Patchday verteilt:

    Wir werden Updates als Teil der geplanten März-Update am Dienstag, den 14. März, 2017, liefern.

    Über die konkreten Gründe der Verschiebung machte Microsoft hingegen keine Angaben, und will dies laut der gut vernetzten Journalistin Mary Jo Foley angeblich auch nicht nachholen.


    Update, 22.02.2017, 09:28 Uhr: Diverse Nutzer zeigten wenig Verständnis für die Entscheidung, den kompletten Patchday ausfallen zu lassen. Kritikpunkt waren weniger die nicht verteilten Updates von Microsoft, sondern der Umstand, dass auch ein anstehendes Update für den anfälligen Adobe Flash Player ausgelassen wurde. Letzteres wurde jetzt geändert, denn der jetzt veröffentlichte Patch KB4010250 wird laut WinFuture an Nutzer von Windows 8.1 und Windows 10 verteilt.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft: Februar-Patchday kurzfristig verschoben - UPDATE II

    ?
    Meinung des Autors
    Das hätte ins Auge gehen können, zumindest für einige Nutzer. Zum Glück hat Microsoft ein anstehendes Update-Problem erkannt und das einzig richtige getan: den Stecker gezogen. Bleibt nur zu hoffen, dass in der Zwischenzeit kein Sicherheitsloch zur ernsten Gefahr wird.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Blizzard beendet Spiele-Unterstützung für Windows XP und VistaMicrosoft: exklusive Spieletitel für Windows 10 und Project Scorpio angekündigt »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft: Februar-Patchday kurzfristig verschoben - UPDATE II

    Windows 10 Mobile: Details zur Speicherbelegung - so findet man sie
    Speicherplatz ist vor allem auf Smartphones eher knapp. Daher kann es durchaus interessant sein, sich einen Überblick darüber zu... mehr
    Pioneer: erstes Ultra HD Blu Ray Laufwerk für PCs angekündigt - UPDATE
    26.01.2017, 09:33 Uhr: Um das neue Medium Ultra HD Blu Ray mit 4K-Auflösung abspielen zu können, benötigt man bislang eines der wenigen... mehr
    Mass Effect Andromeda - neuer Cinematic-Trailer erklärt Charakter- und Fortschrittssystem
    Bioware und Electronic Arts haben gestern ein zweites "Gameplay-Series-Video" zur Verfügung gestellt, welches diesmal genauer auf das... mehr
    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    'Rogue One - A Star Wars Story': 3D Blu Ray kommt zeitgleich mit normaler Version
    Bei "Star Wars - Das Erwachen der Macht" musste sich das ausführende Filmstudio reichlich Kritik gefallen lassen, denn die dreidimensionale... mehr

    Microsoft: Februar-Patchday kurzfristig verschoben - UPDATE II

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von microsoft
      microsoft -
      Vergangene Woche war doch etwas mit Office, diese Updates hab ich schon drauf
    1. Avatar von eskonaut
      eskonaut -
      Die werden doch wohl etwa nicht auf die völlig absurde Idee gekommen sein die Updates vor Veröffentlichung mal auf Funktionalität zu prüfen (das war bestimmt ein neuer Praktikant).

      Das nimmt einem doch den ganzen Spass am monatlichen Abenteuer Patchday
    1. Avatar von juergen1
      juergen1 -
      Das nimmt einem doch den ganzen Spass am monatlichen Abenteuer Patchday
      Ich sag es mal so.
      Bei mir hatte das noch bei Win 7 vor 2 Jahren angefangen.
      Plötzlich stürzten Programme ab, Schaltflächen taten alles, nur nicht das was es soll, mal waren sie da, dann wieder mal weg. Mich warf das ganze gut 2 Wochen zurück, bis ich mal gelesen hatte, daß das und jenes Update Probleme bereiten würde. Dann war das klar, woran das lag. Wäre aber das unbekannt geblieben, da es z.B. nur wenige User davon betroffen wären, würde ich womöglich heute noch nach den Fehler suchen.

      Deswegen steh ich seither generell mit Updates auf Kriegsfuß.
      Da bei Win 10 Updates zum Zwang wurden, ja das Zitat monatlichen Abenteuer trifft es sehr genau, werde ich auch nicht auf Win 10 umsteigen. Zwar sollen Updates zeitlich verzögert künftig möglich werden, aber ob nun jetzt oder in 14 Tagen, spielt ja da keine Rolle, wenn da ein großer Bug geschossen wurde.
      Support soll ja bei Win 7 bald enden. Darauf verzichte ich nun gern schon seit 2 Jahren und habe Null Probleme.
      Deswegen, mir ists egal, wer Win 10 unbedingt haben will, insklusive Updates braucht sich dann auch nicht beschweren, wenn es mal Probleme gibt. Bei mir gibts die definitiv nicht mehr, zumindest auf Windows-Update -Seite her nicht mehr.
      Achso und Viren, wegen Sicherheitslücken...
      Die bestehen in der Hauptsache nur theoretisch bei Microsoft selbst.
      Wären sie generell eine Gefährdung, so wären sie bereits ausgenutzt worden.
      Was wurde z.B. nicht alles bei XP vorausgesagt. Es würde zur Virenschleuder werden etc.
      Und was hat sich bewahrheitet .....gar nichts.
      Heisse Luft um nichts...
      Ja und bei Win 10 sehe ich darüber hinaus noch weitere Gefahren.
      Es wird stetig weiter-und zurückentwickelt. Da soll das eine noch ins andere Rad greifen?

      Der ganze Beitrag soll nicht überbewertet werden, wie er da steht.
      Satire lässt auch hier grüßen.

      Aber sinnesgemäß, ich hab nichts bereut.
      Und da ja auch bei Win 10 die Stimmen größer werden, doch Updates auf freiwilliger Basis installieren dürfen zu können, bzw. auf Software von Drittanbietern zurückgreifen, seh ich mich, mit meiner Entscheidung nur bestätigt.
    1. Avatar von Witz1
      Witz1 -
      Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen

      Achso und Viren, wegen Sicherheitslücken...
      Die bestehen in der Hauptsache nur theoretisch bei Microsoft selbst.
      Wären sie generell eine Gefährdung, so wären sie bereits ausgenutzt worden.

      ....

      Satire lässt auch hier grüßen.
      Sie werden ja auch regelmaesig ausgenutzt. aber gut das der Beitrag als satire markiert ist.
    1. Avatar von juergen1
      juergen1 -
      Sie werden ja auch regelmaesig ausgenutzt.
      Beispiel ?
    1. Avatar von Witz1
      Witz1 -
      Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
      Beispiel ?
      hier kannst du erstmal die liste der CVEs durchgehen:

      https://www.cvedetails.com/vendor/26/Microsoft.html

      alles voll mit theoretischen Sicherheitsluecken.

      als beispiel nehme ich mal CVE-2016-7274:

      ohne Aktualisierung kann ein angreifer per manipulierter website code auf deinem system ausfuehren. Mit aktualisierung nicht.

      schnapp dir einfach mal metasploit und teste dein system. die webseite bietet tutorials. nach deiner auffassung wird es ja keine luecken geben. also nur mut.

      wenn du wissen willst wie so etwas direkt ausgenutzt wird dann solltest du tor installieren und den kontakt mit den quellen suchen. denn ein patch kommt erst nach entdecken einer luecke. nicht jeder eine luecke entdeckt ist ein whitehat.
    1. Avatar von juergen1
      juergen1 -
      ohne Aktualisierung kann ein angreifer per manipulierter website code auf deinem system ausfuehren.
      Ist das ein Browser-Problem oder ein Windows-Problem?
      Mittel und Wege gibt es genug um Schadsoftware einzuschleusen.
      Browser, Fremdsoftware etc.
      Um eine Sicherheitslücke ausnutzen zu können, muß sie in erster Linie überhaupt bekannt sein.
      Welcher Hacker setzt sich Wochen und Monate dahin, um gezielt eine Lücke ausfindig zu machen?
      Im Groben gesagt, sind dies Baukästen-Anleitungen aus dem Internet.
      Es kommt in erster Linie drauf an, welches Surfverhalten ein User hat, öffnet ein User jeden Anhang im Maileingang, ohne überhaupt dessen Herkunft zu wissen. Steckt er jeden Stick in den Rechner, egal vom wem er auch ist.
      Also bitte.
      Mache folgenden Versuch. Starte den Rechner mit Internetanschluß und lass ihn einfach ein Jahr laufen, ohne was dran zu machen.
      Ist er danach Virenverseucht? Nach deiner Auffassung nach, dürfte er vor lauter Viren garnicht mehr laufen, weil jede erdenkliche Sicherheitslücke ausgenutzt wurde.
      So in etwa wurde es ja damals bei XP vorausgesagt.
      Wer mit ein bissel Brain.exe surft, oder ein bissel beim Umgang mit Computern mitdenkt, bekommt nicht einfach so Viren. Und das ist auch nicht abhängig wieviel Windows-Sicherheitslücken geschlossen sind oder nicht.
      Ich gehe sogar noch weiter. Werden Sicherheitslücken geschlossen, entstehen an anderer Stelle neue. Je mehr Features in Windows eingebaut werden, egal ob es der Nutzer will oder nicht, um so höher wird die Angriffsfläche.
    1. Avatar von Witz1
      Witz1 -
      Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
      Ist das ein Browser-Problem oder ein Windows-Problem?
      es war ein windows problem. kein browser oder drittsoftware problem.

      Und das ist auch nicht abhängig wieviel Windows-Sicherheitslücken geschlossen sind oder nicht.
      das haette ich gerne bewiesen. also nicht nur basierend auf eigenen erfahrungen, sondern so richtig nachgewiesen.
    1. Avatar von Witz1
      Witz1 -
      Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
      Ich gehe sogar noch weiter. Werden Sicherheitslücken geschlossen, entstehen an anderer Stelle neue.
      auch das haette ich gern bewiesen.
    1. Avatar von Witz1
      Witz1 -
      ich hab mich jetzt mal registriert.

      ich freu mich schon auf die Links.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Zitat Zitat von Witz1 Beitrag anzeigen
      ich hab mich jetzt mal registriert....


      Zitat Zitat von Witz1 Beitrag anzeigen
      Ich freu mich schon auf die Links....
      Da kannste lange warten....
    1. Avatar von juergen1
      juergen1 -
      Nun ja, wie lässt sich etwas beweisen?
      Durch Erfahrungen die man in Laufe der Zeit gemacht hat.
      Diese sind aus der täglichen Arbeit am PC entstanden, also in der Realität.
      Und es gibt auch hier, in diesem Forum so einige User,
      die die selbe Erfahrung gemacht haben, oder anderweitig auf Updates sch...,
      weil sich schlicht gesagt garkeine Updates finden lassen, oder sich garnicht installieren lassen.
      Wo im übrigen ist deine Quelle her? Wer und Wie hat man das herausgefunden?
      Darauf geb ich nichts. Beweise sind die, die du, ich und andere an seinen Rechnern machen.
      Und nur die Leute, wissen, was sie gerade gemacht haben, daß sich ein Virus installiert hat, und durch was.
      Es geht nicht darum, durch irgendwelche Spielprogramme irgendwelche Sicherheitslücken auszunutzen.
    1. Avatar von Witz1
      Witz1 -
      Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
      Nun ja, wie lässt sich etwas beweisen?
      Durch Erfahrungen die man in Laufe der Zeit gemacht hat.
      Diese sind aus der täglichen Arbeit am PC entstanden, also in der Realität.
      Und es gibt auch hier, in diesem Forum so einige User,
      die die selbe Erfahrung gemacht haben, oder anderweitig auf Updates sch...,
      weil sich schlicht gesagt garkeine Updates finden lassen, oder sich garnicht installieren lassen.
      Wo im übrigen ist deine Quelle her? Wer und Wie hat man das herausgefunden?
      Darauf geb ich nichts. Beweise sind die, die du, ich und andere an seinen Rechnern machen.
      Und nur die Leute, wissen, was sie gerade gemacht haben, daß sich ein Virus installiert hat, und durch was.
      Es geht nicht darum, durch irgendwelche Spielprogramme irgendwelche Sicherheitslücken auszunutzen.
      ich hab eine quelle für sicherheitslücken geliefert. Zudem habe ich dir eine (von vielen) erlaeutert die ausnutzbar ist. allles was ich im gegenzug bekomme sind persoenliche erfahrungen ohne nachweis.
      wenn beweise nur die sind die jeder selbst macht dann bin ich halt der beweis das updates nie probleme machen. ich hatte naemlich nie welche.
      und du gibst nicht auf die arbeit von microsoft? denn die identifizieren auch selbst die luecken. du nutzt also etwas auf das du nichts gibst?

      spielprogramme? lern mal was pentesting ist. auch microsoft setzt auf solche "spielprogramme".

      schade. ich hatte auf mehr substanz gehofft. du kannst deine eigenen aussagen nicht für 5 cent untermauern.
    1. Avatar von Witz1
      Witz1 -
      Zitat Zitat von Alfiator Beitrag anzeigen


      Da kannste lange warten....
      danke!

      ist der nutzer dafuer bekannt? immerhin hat er geschrieben das es wohl satirische inhalte hat. die habe ich in der letzten antwort auch gefunden
    1. Avatar von juergen1
      juergen1 -
      ist der nutzer dafuer bekannt?
      Ich bin schon einige Jahre hier im Forum.
      Vor Jahren, auch noch aktiver, da ich schon das ein oder andere Mal Probleme hatte,
      und mir auch immer geholfen wurde. Dafür schätze ich dieses Forum.
      Was aber hier garnichts zu suchen hat, ist mich in meiner Meinungsfreiheit Mundtot zu machen oder zu diskriminieren.
      Ich sag mal zu Zeiten von XP oder in der Anfangszeit von Win 7 hatte ich auch immer alle Updates installiert,
      und auch nie Probleme dadurch gehabt. Aber ich sag mal bis Mitte 2015 kam hier der Bruch.
      Entweder haben sie neue Mitarbeiter für Updates oder einen neuen Chef, keine Ahnung.
      Lesen kannst du ja, nehm ich an, und das was ich im ersten Post geschrieben habe, weißt du ja dann sicherlich auch. Und ab diesen Zeitpunkt mache ich keine Windows-Updates mehr.
      Windows ist ein schweizer Käse nicht mehr und nicht weniger, ich und du werden es nie erleben, daß bei Win 7, 8.1 und 10 je alle Sicherheitslücken geschlossen werden. Was bringt es also?
      Und einen netten Nebeneffekt hat das ganze auch. Es wird mit der Zeit nicht immer langsamer durch Updates. Diese Erfahrung habe nicht nur ich zu deiner Information gemacht, sondern auch ein 'Amin' der hier die Neuigkeiten und Anleitungen verfasst.
      Und seit Mitte 2015 hatte ich auch keine Probleme mehr. ZUFALL?
      Oder steckt doch Wahrheit dahinter?
      Bei Win 7 ists zu verschmerzen. Features gibts eh keine mehr.
      Bei Win 10 siehts da schon anders aus. Updates sind Pflicht, auch wenn man durch Drittanbieter Updates unterbindet. Nach bestimmten Zeitabläufen endet der Support für ältere Builds.
      Win 10 ist auch nie fertig. Features fallen weg, neue kommen dazu, und dadurch auch wieder jede Menge neue Sicherheitslücken. Wird also nie fertig.
      Bei Win 10 hab ich auch das Gefühl, vielleicht bild ichs mir auch nur ein, scheint ein gewisses Umdenken bei Win 10 stattzufinden.
      HIer im Archiv wirst du auch eine Quelle über den Marktanteilen finden.
      Tatsache ist, daß Win 7 noch immer weit verbreiteter ist, als Win 10.
      Sollte es nicht umgekehrt sein?.
      Es hat schon seine Gründe, warum etwas so ist, wie es ist.

      Zum Stichwort Satire noch eins.
      Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, nicht alles so In die Waagschale zu legen.
      Ich spreche von meinen Erfahrungen, fertig.
      Wenn du andere hast, auch gut, fertig.
      Anfangs stand ich noch ziemlich alleine mit meiner Meinung da, zugegeben.
      Aber jetzt Jahre später, sind allmählich die Stimmen verstummt.
      Du brauchst dich hier nur im Forum umzuschauen.
      Soviele Threats über Probleme mit Updates gab es zu frühere Zeiten bei weitem nicht, als heute. Auch Zufall?
      Der letzte Patchday wurde ja bekanntlich verschoben.
      Nicht weil Microsoft den Zeitpunkt verpasst hat, sondern weil schwere Probleme festgestellt wurden.
      Was wäre wohl gewesen, wenn sie es veröffentlicht hätten.
      Dein Rechner würde womöglich nicht mehr laufen. Würdest du dann auch noch so reden, wie jetzt. Oder würdest du die Updates dann auch so langsam verfluchen.
      Hätte ich damals keine Probleme gehabt, bestünde ja kein Grund für mich auf Updates zu verzichten, oder.
      Die Qualität der Updates haben merklich abgenommen.
    1. Avatar von Witz1
      Witz1 -
      Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
      Was aber hier garnichts zu suchen hat, ist mich in meiner Meinungsfreiheit Mundtot zu machen oder zu diskriminieren.
      da solltest du dir mal an die eigene nase fassen. nennst meine arbeitswerkzeuge spielprogramme (damit verdiene ich meinen lebensunterhalt und mich bezahlen unternehmen das ich diese spielprogramme verwende. welche unternehmen beraets du?), nimmst deine erfahrung als non-plus-ultimo und alle anderen haben halt unrecht.

      was ich wollte sind fakten. du lieferst eigene erfahrungen. nichts nachweisbares, nichts nachvollziehbares. aber du erwartest von mir das ich deine erfahrung über reproduzierbare fakten stelle. und wenn das nicht passiert ist deine meinungsfreiheit in gefahr. ich wollte von dir fakten. etwas was man nachvollziehen kann. etwas wo sich leute mit dem problem aueinandergesetzt haben die mehr machen als in netz surfen, youtube zu schauen und sowas. nenn mir einen branchenpro der deine meinung teilt und gib mir den link. da du und andere ja "erfahrungen" gemacht hast ist der nachweis ja einfach zu finden.

      kommt das noch oder ist das hier beendet? wenn du die forderung nach fakten als "mundtot machen" empfindest dann kann ich dir auch nicht mehr helfen.

      ich mag gegenteilige meinungen. aber was ich nicht mag sind eigene erfahrung die als beweise gezeigt werden. es sein denn du hast selbst schon eine abhandlung zu dem thema verfasst. dann brauchst du die nur verlinken. du fragst sofort nach einem beispiel, lieferst selbst aber nichts von wert. glashaus.

      und satire steht nicht für "eigene erfahrugen". eigene erfahrungen steht für eigene erfahrungen. ich bin noch nicht lange hier aber ich glaube der duden ist hier der standard:

      http://www.duden.de/rechtschreibung/Satire

      jetzt muss ich wieder an meine spielprogramme. ich antworte nur noch auf nachweisbare fakten. ansonsten werde ich dich einfach ignorieren. waere schade drum.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Ich denke auch es reicht und wir wenden uns wieder dem Thementitel zu.Solche Diskussionen gehören ins Off Topic;ansonsten gibt es alternativ die Ignorierliste.
      Wir sind schliesslich ein seriöses Forum...
    1. Avatar von Witz1
      Witz1 -
      Zitat Zitat von Alfiator Beitrag anzeigen
      Ich denke auch es reicht und wir wenden uns wieder dem Thementitel zu.Solche Diskussionen gehören ins Off Topic;ansonsten gibt es alternativ die Ignorierliste.
      Wir sind schliesslich ein seriöses Forum...
      ok. wollte es auch gar nicht so weit treiben.
    1. Avatar von juergen1
      juergen1 -
      nennst meine arbeitswerkzeuge spielprogramme (damit verdiene ich meinen lebensunterhalt
      Das dachte ich mir schon.
      Das ist Unternehmerdenkweise, hat aber mit einem Otto-Normal-Nutzer ziemlich wenig am Hut.
      Das mag ja alles untermauert sein, was du sagst, das interessiert aber niemanden aus der Hobbythek,
      oder eben diejenigen die nur ihre Hausarbeit damit tätigen.
      Ok, deine Denkweise ist schlüssig. Und jetzt? Hab ich plötzlich dadurch Viren oder was?
      Theorie und Praxis unterscheiden sich. Erklär das mal, warum ich keine habe.
      Mein Rechner bzw. meine Rechner haben ja seit Mitte 2015 bis heute 'Abermillionen' von ungeflickten Sicherheitslücken.
      Fällt dir da was auf?
      Aber ich gebe mich geschlagen.
      Paragraph 1 : Der Chef hat immer Recht.
      Paragraph 2 : Hat er mal nicht Recht, tritt automatisch Paragraph 1 in Kraft.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Zitat Zitat von juergen1 Beitrag anzeigen
      Aber ich gebe mich geschlagen....
      Danke,somit hat sich ein weiterer Eintrag auf meiner Ignorierliste zumindest vorläufig erledigt.Auch was wert....;knall
    1. Avatar von 37284947e
      37284947e -
      Alter Schwede wie geil. Jürgen hat wohl Probleme wenn andere recht haben

      Ein verschobener Patch day geht i.O. Microsoft liefert bei Win10 echt updates die teilweise sehr guten mehrere bringen. Da warte ich gerne!
      Ich bin seit 2000 dabei und hatte nie Probleme mit updates. Ich glaub das sind meist nur Leute die in der Registry oder sonstwo rumpfuschen und es dann auf MS schieben. Bei Fehlern zuerst in den Spiegel schauen. Alle Probleme die ich je hatte hatte ich auch selber verbockt.
    1. Avatar von Slayer10061977
      Slayer10061977 -
      Zitat Zitat von 37284947e Beitrag anzeigen
      Alter Schwede wie geil. Jürgen hat wohl Probleme wenn andere recht haben

      Ein verschobener Patch day geht i.O. Microsoft liefert bei Win10 echt updates die teilweise sehr guten mehrere bringen. Da warte ich gerne!
      Ich bin seit 2000 dabei und hatte nie Probleme mit updates. Ich glaub das sind meist nur Leute die in der Registry oder sonstwo rumpfuschen und es dann auf MS schieben. Bei Fehlern zuerst in den Spiegel schauen. Alle Probleme die ich je hatte hatte ich auch selber verbockt.
      Es ist generell nie die riesige Masse, welche solche Probleme haben... Aber es muß nicht zwingend am System rumgepfuscht werden, damit diese als Ursache bei Update-Problemen dienen...

      Ich bin auch beruflich in der IT tätig und habe auf jeden Fall feststellen können, das die Probleme mit bzw. durch Windowsupdates deutlich mehr geworden sind....
    1. Avatar von juergen1
      juergen1 -
      ...und habe auf jeden Fall feststellen können, das die Probleme mit bzw. durch Windowsupdates deutlich mehr geworden sind....
      DANKE !!!

      Was machst du in diesem Fall?
      Erst muß man mal wissen, worin die Ursache liegt. Am PC selbst oder an Updates.
      Erschwerend kommt hinzu, daß das nicht jeden treffen muß, und darüber kaum etwas zu lesen sein wird.
      Und wer denkt an erster Stelle an Updates als Ursache.
      Und wenn Updates freigegeben sind, dann installieren sich ja nicht 2 oder 3 Updates. Dann sind das mal schnell 20 oder mehr.
      So, und dann such mal....
      Solange alles läuft, alles easy, was schreibt der Juergen da fürn Schrott, unmöglich.
      Monate später, Problem. Hmmm, Juergen hatte doch Recht, und zieht daraus seine eigenen Konsequenzen. und machts letztendlich genauso wie ich.
      Ich sag nur soviel, das damalige Theater will ich nicht noch einmal erleben.
      Deswegen, was andere über mich denken, ist mir völlig Schnuppe.
      Ich hatte die Probleme. Und ich bin kein IT-Fachmann, der vielleicht mehr Möglichkeiten hat, die richtige Ursache zu suchen. Mein Glück war, daß das damals nach mehreren Tagen bekannt wurde. Aber da waren eben auch schon Tage vergangen, in der die Arbeit liegen blieb, und der Stapel höher wurde.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden

    Ergänze das Sprichwort "Es ist nicht alles Gold, was ..."