• CES 2017: AMD zeigt Vega-GPUs und RyZen-CPUs mit Grundtakt von 3,6 GHz in weiteren Demos

    Obwohl AMD während der offiziellen RyZen-Vorstellung im vergangenen Jahr davon gesprochen hat, dass bei den neuen Prozessoren ein Basistakt von mindestens 3,4 Gigahertz zu erwarten sei und dieser bis zur Veröffentlichung in wenigen Wochen möglicherweise noch ansteigen wird, konnten bisherige Engineering-Samples diesen Takt nicht ansatzweise erreichen. Die im Rahmen der CES ausgestellten Demo-Systeme werden allerdings von AMD bestens überwacht, so dass die endgültigen Taktraten der RyZen-CPUs bis heute noch nicht offiziell bekannt sind. Den vor Ort befindlichen Kollegen von Hardwarelux ist es allerdings gelungen, einen Blick in die Systemeinstellungen zu werfen, welche die Taktraten von einer der dort ausgestellten CPUs verraten konnten



    http://www.winboard.org/artikel-attachments/83923-amd-ryzen.jpg


    Mit der gestern gezeigten Performance-Demo hat AMD relativ eindrucksvoll gezeigt, wozu die neuen RyZen-CPUs und die kommenden Vega-GPUs in der Lage sein werden. In weiteren Performance-Demos sind auch andere Hardware-Kombinationen wie zum Beispiel mit einer Intel CPU Plus einer Vega-GPU oder auch einer Nvidia-GPU mit einer AMD-CPU gezeigt worden, die wiederum aufzeigen sollen, dass man nicht unbedingt ein Komplettpaket von AMD benötigt.


    Obwohl die im Rahmen der CES gezeigten Performance-Demos allesamt sehr zuversichtlich aussehen, scheint AMD immer noch keine näheren Informationen hinsichtlich der verbauten Hardware preisgeben zu wollen. Den vor Ort befindlichen Kollegen von Hardwareluxx ist es allerdings gelungen, das mit Argusaugen ausgestattete Standpersonal auszutricksen und doch einen Blick in die Systemeinstellungen erhaschen zu können, welche die Modellbezeichnung sowie die entsprechenden Taktraten preis gaben.


    Auch wenn es sich bei den in den Demosystemen eingesetzten Komponenten mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit immer noch um Engineering-Samples handelt, deren Spezifikationen so eher nicht mit denen später im Handel erhältlichen Modellen übereinstimmen werden, konnte man erkennen, dass es sich bei der verwendeten RyZen-CPU aus einem der Demo-Systeme um ein Modell mit F3-Stepping handelt, welches einen Grundtakt von 3,6 Gigahertz erreicht. Der Turbo-Takt soll demnach bei 3,9 Gigahertz liegen.





    eine weitere Tech-Demo von DOOM in 4K mit einer der kommenden VEGA-GPUs


    Es muss allerdings nochmalig darauf hingewiesen werden, dass es sich bei den geleakten Spezifikationen mit hoher Wahrscheinlichkeit um die eines Engineering-Samples handelt, welches exklusiv für die Vorstellung zur CES ausgewählt worden ist. AMD wird die geleakten Details zum aktuellen Zeitpunkt logischerweise nicht bestätigen wird, bleibt uns nichts anderes übrig, uns noch einige Zeit bis zur öffentlichen Vorstellung zu gedulden. Lang wird diese Zeit allerdings auch nicht mehr dauern, da AMD die neuen RyZen-CPUs innerhalb des ersten Quartals 2017 veröffentlichen wollte.


    Hinweis: Da die aufgenommenen Bilder von den Spezifikationen dem Copyright der Kollegen von Hardwareluxx unterliegen, sind diese auch nur auf deren Webseite einsehbar und können von uns nicht im Artikel verlinkt werden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    CES 2017: AMD zeigt Vega-GPUs und RyZen-CPUs mit Grundtakt von 3,6 GHz in weiteren Demos

    ?
    Meinung des Autors
    Also was man bis jetzt so sehen kann, sieht die Performance von RyZen und Vega einfach fantastisch aus und wäre für meine Verhältnisse völlig ausreichend, um für die nächsten Jahre gewappnet zu sein. Allerdings hält sich AMD bezüglich der technischen Spezifikationen mehr als bedeckt, so dass es derzeit schwierig ist, sich ein endgültiges Urteil bilden zu können. Von der Leistung her dürfte AMD zumindest wieder up-to-date sein, wobei es mir persönlich egal wäre, ob nun AMD oder Intel 5 oder 10 Prozent schneller oder langsamer sind. Was ich viel wichtiger finde, ist dass AMD wieder etwas in der Hand hat, um Intels und auch Nvidias mittlerweile unverschämte Preispolitik zerschlagen zu können. Klar gehören der Core i7-6950X sowie die kommende GeForce GTX 1080 Ti zum High-End-Sektor im Consumer-Bereich. Das erlaubt es den Herstellern allerdings nicht, Preise von (geschätzt) 1.000 Euro für die Ti und 1.700 Euro für die CPU verlangen zu dürfen. Hoffentlich ändert sich das dann mit AMDs Marktpräsenz wieder ein wenig in die richtige Richtung. Ich erwarte von keinem Hersteller, dass er seine Produkte verschenken muss oder soll, aber diese o.g. Preise sind m.E. echt unverschämt.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Windows 10 Game-Mode verbessert nicht nur Game-Performance für PC, sondern auch für Xbox One sowie Project ScorpioGPD Win Windows 10 Gaming Handheld mit Touchscreen und Keyboard auf der CES 2017 präsentiert »
    Ähnliche News zum Artikel

    CES 2017: AMD zeigt Vega-GPUs und RyZen-CPUs mit Grundtakt von 3,6 GHz in weiteren Demos

    AMD Ryzen 7 1950X - Gerüchte über 16-Kern-CPU mit Quad-Channel-Support im Umlauf - UPDATE
    Obwohl AMDs aktueller Ryzen 7 1800X als Top-Modell für den Consumer-Markt betrachtet wird, könnte im Rahmen der bevorstehenden Computex in... mehr
    Canon-Drucker zeigt Fehlercode 6000 an - das kann helfen
    Falls es bei einem Drucker des Herstellers Canon zu Komplikationen während des Betriebs kommt und im Display der Fehlercode 6000 angezeigt... mehr
    Quake Champions - neuer Trailer zeigt Map BurialChamber
    Nach Quake 3 hat es lange keinen Shooter mehr gegeben, der auf kompetitiver Basis so schnelle Reaktionen erfortert. Mit einem weiteren... mehr
    AMD Ryzen 7 1700X sowie 1800X jetzt auch als boxed mit Wraith Max-Kühler erhältlich
    Bislang hat AMD nur den kleineren der drei neuen Ryzen-7-CPUs, genauer gesagt den Ryzen 7 1700 mitsamt dem neuen Wraith Spire CPU-Kühler... mehr
    Windows zeigt Fehlercode 0x80070570 an - was tun?
    Der Fehler 0x80070570 wird unter Windows 10 immer dann angezeigt, wenn ein Problem mit einem USB-Stick oder einer externen Festplatte... mehr

    CES 2017: AMD zeigt Vega-GPUs und RyZen-CPUs mit Grundtakt von 3,6 GHz in weiteren Demos

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von eskonaut
      eskonaut -
      Bei Intel dürfte man ziemlich erleichtert sein das AMD es nicht geschafft hat Details nennen zu können. Nun hat man ein paar Monate Zeit Lieferverträge mit den großen Herstellern abzuschliessen.

      Sollte AMD dann wirklich mal fertig werden spielt es gar keine Rolle mehr ob die Teile besser sind oder nicht, bis dahin sind die neuen Intel-CPU fest im Markt und die Kontrakte mit Lenovo, Dell und HP unter Dach und Fach. AMD darf sich dann um die Reste balgen.

      Wäre AMD wirklich mit Details zu Preis und Leistung rübergekommen und die Ryzen sind so gut wie zu hoffen ist wäre man bei Intel wohl etwas ins schwitzen gekommen, aber so dürfte man ziemlich relaxt sein.
    1. Avatar von Rotze
      Rotze -
      Bis jetzt hat man gar nichts gesehen, keiner der Fachleute vor Ort durfte sich den PC genauer ansehen. Also weiß kei´ner was in dem PC steckt. AMD sagt das, AMD sagt dies, aber es gibt rein keine gesicherten Info's, alles nur Spekulation von irgendwelchen Autoren hier.
    1. Avatar von Castle
      Castle -
      Zitat Zitat von Rotze Beitrag anzeigen
      Bis jetzt hat man gar nichts gesehen, keiner der Fachleute vor Ort durfte sich den PC genauer ansehen. Also weiß kei´ner was in dem PC steckt. AMD sagt das, AMD sagt dies, aber es gibt rein keine gesicherten Info's, alles nur Spekulation von irgendwelchen Autoren hier.
      Stimmt. Es läuft so ab wie bei 95% der CPU Neuentwicklungen (Egal von welchem Hersteller). Wie können die es wagen.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.Wozu sich da im Vorfeld die Birne zerbrechen?Wenn das Zeug da ist wird man es anständig testen und seine Wahl treffen können.AMD will wohl die Spannung hoch halten damit die Kunden nach dem Produkt grade zu lechzen.Lässt mich völlig kalt sowas....
    1. Avatar von Castle
      Castle -
      Zitat Zitat von Alfiator Beitrag anzeigen
      Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.Wozu sich da im Vorfeld die Birne zerbrechen?Wenn das Zeug da ist wird man es anständig testen und seine Wahl treffen können.AMD will wohl die Spannung hoch halten damit die Kunden nach dem Produkt grade zu lechzen.Lässt mich völlig kalt sowas....
      Wir leben in einer Zeit wo Trailer von Filmen fast 2 Jahre vor Austrahlung erscheinen.
      Wo Spiele deratige gehypted werden das die Vorbestellungen schon Enorm sind und das Spiel den Ansprüchen voll entspricht (Evolve, No Mans Sky, etc.)
      Wo gerüchte über Zukünftige Windows Versionen/Verbesserungen zu Diskussionen sorgen.
      Wo schon alleine ein Bild von einem Display oder einem Geräterahmen Prototypen dafür sorgen das sich Fanboys benässen.
      Wo twtter Gerüchte Börsenkurse beeinflussen.

      Da wunderst du dich noch?

      Die Industrie will das so und dann wird das so gemacht. Es wird doch exakt dahin gearbeitet. Am besten finde ich da immernoch die "Leaks" die Garantiert nicht von Hersteller kommen um anzuheizen.
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Zitat Zitat von Castle Beitrag anzeigen
      Am besten finde ich da immernoch die "Leaks" die Garantiert nicht von Hersteller kommen um anzuheizen.
      Ja,immer wieder köstlich sowas.Natürlich immer aus Versehen....
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      AMD will wohl die Spannung hoch halten damit die Kunden nach dem Produkt grade zu lechzen.
      Hype kann halt auch nach hinten los gehen. Ich habe schon mal sehr lange auf eine AMD CPU gewartet und wurde dann maßlos enttäuscht. Am Ende habe ich eine Intel genommen, die ich schon viele Monate vorher hätte haben können. Jetzt warte ich nicht mehr auf AMD Wundertüten. Schade, ich war echt mal großer AMD Fan, aber wenn jedes Produkt gehyped wird als würde es die Welt revolutionieren, und dann ist es letzten Endes maximal auf Augenhöhe mit der Konkurrenz, kommt man sich irgendwann einfach verascht vor.
      Wenn Ryzen im Laden steht und tatsächlich gut ist kaufe ich gerne wieder AMD, aber ich werde keinen einzigen Tag mehr auf deren Produkte warten.
    1. Avatar von JumpingJohn
      JumpingJohn -
      Ich erwarte gar keinen Leistungsvorteil gegenüber Intel, es würde doch schon reichen wenn Sie endlich wieder auf Augenhohe wären sowohl bei Leistung als auch beim Stromverbrauch und das wenn möglich etwas günstiger und schon ist das Konkurenzgeschäft wiederbelebt. Die heimlichtuerrei ist schon bescheiden, aber letztlich muss AMD damit rechnen das Intel für Ihre nächste Generation etwas auf der hohen Kante hat um wieder an der Spitze zu stehen. Da will man als AMD wahrscheinlich nicht früher als nötig mit technischen Details an die Öffentlichkeit.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      Zitat Zitat von JumpingJohn Beitrag anzeigen
      Ich erwarte gar keinen Leistungsvorteil gegenüber Intel, es würde doch schon reichen wenn Sie endlich wieder auf Augenhohe wären sowohl bei Leistung als auch beim Stromverbrauch und das wenn möglich etwas günstiger und schon ist das Konkurenzgeschäft wiederbelebt. Die heimlichtuerrei ist schon bescheiden, aber letztlich muss AMD damit rechnen das Intel für Ihre nächste Generation etwas auf der hohen Kante hat um wieder an der Spitze zu stehen. Da will man als AMD wahrscheinlich nicht früher als nötig mit technischen Details an die Öffentlichkeit.

      so sehe ich das übrigens auch - es geht nicht darum, dass AMD jetzt die "Super-Duper-Alleskönnende-Allesüberflügelnde-Eierlegendewollmilchsau-CPU" auf den Markt wirft, sondern wieder auf annähernde Augenhöhe zu Intel kommt, wodurch unbedingt nicht Intel direkt, aber deren Monopolstellung attackiert wird (bei Nvidia durch Vega hoffentlich genauso). Die Preisentwicklung gegenüber dem möglichen technischen Fortschritt in den vergangenen Jahren kann einfach nicht als kongruent bezeichnet werden. Seit ungefähr 6-7 Jahren bekommt der Kunde nahezu das gleiche Paket vorgesetzt - keine Innovation, kaum Verbesserung und das für mehr Geld als vor ein paar Jahren.

      Im Grafikkartensegment ist die Entwicklung leider als noch viel schlimmer zu bezeichnen, wenn man sich mal überlegt, dass man vor 6-7 oder mehr Jahren für das jeweilige Top-Modell für den Consumer-Markt nicht viel mehr als 500 Euro ausgeben musste (was auch schon viel Geld ist). Schaut euch jetzt die Preise der aktuellen Nvidia-Generation an, und ihr versteht, was ich damit zum Ausdruck bringen möchte. Es soll kein Hersteller seine Produkte verschenken, wenn man aber bedenkt, dass die meisten der auf den PCBs entsprechenden Chips alle einer Fertigung entspringen und nur die besseren Chips es auch wirklich in die High-End-Modelle, die schlechteren dann in die günstigeren Modelle wandern, sind die Preisdifferenzen einfach nicht mehr tolerierbar. Ist aber wie gesagt nur meine Meinung.
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden