• Windows 10: beim Kauf neuer Store-Games sollen gleich die passenden Grafikkartentreiber angeboten werden

    Microsofts Windows Store soll im Zuge mit dem bevorstehenden Creators Update ebenfalls mit neuen Funktionen ausgestattet werden. Eine davon wurde jetzt im Rahmen der WinHEC 2016 erläutert, so dass beim Kauf eines neuen Spiels über den Store gleich der passende Grafikkartentreiber mitgeliefert wird





    Im Rahmen der WinHEC 2016 hat Microsoft nicht nur über die neuen Funktionen des bevorstehenden Creators Update für Windows 10 gesprochen, sondern auch über solche, die den Windows Store betreffen. Aufgrund massiver negativer Kritiken das über den Store erhältlichen Rennspiels Forza Horizon 3 betreffend, soll der Windows Store mit einem Feature ausgestattet werden, welches schon beim Kauf der Anwendung überprüfen soll, ob der neueste Grafikkartentreiber installiert ist und diesen gegebenenfalls auf den neuesten Stand bringt.


    Forza Horizon 3 diente hier als negatives Beispiel, da sich etliche Spieler über die miese Performance beschwert hatten, obwohl die Hardware mehr als ausreichend zu bezeichnen gewesen ist. Der Fehler lag an teils veralteten Grafikkartentreibern, welche den Spielern etliche Probleme bereiteten, Forza Horizon 3 anständig ausführen zu können.


    Ab dem Creators Update sollen solche Vorfälle durch das "Installation/Download"-Feature vermieden werden, da während der Installation respektive Download des entsprechenden Spiels automatisch überprüft wird, welche Grafikkartentreiber-Version installiert ist und ob dieser die minimalen Voraussetzungen zur Ausführung der Anwendung erfüllt. Sollte diese Überprüfung negativ ausfallen, werden laut Aussage von Microsoft allerdings auch nur Treiber angeboten, die im Vorfeld zertifiziert worden sind.


    Ungeklärt bleibt bislang noch die Tatsache, ob der Käufer im Falle eines Treiberupdates dieses manuell wählen/abwählen kann, oder ob dieser Vorgang automatisch und ohne Nachfrage umgesetzt wird. Letztgenannte Option dürfte allerdings wieder für viele Kritiken sorgen, weshalb zu hoffen ist, dass es sich bei dem Feature nur um einen Hinweis handeln wird, welches auf einen neueren und geeigneteren Grafikkartentreiber hinweisen wird.



    Quelle: mspoweruser via thurrott
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10: beim Kauf neuer Store-Games sollen gleich die passenden Grafikkartentreiber angeboten werden

    ?
    Meinung des Autors
    Nach dem Motto: "Never change a running System" handhaben es die meisten PC-User so, dass Treiberupdates so lange vor sich hergeschoben werden, bis irgendeine Anwendung irgendwann nicht mehr so funktioniert, wie sie soll. Erst dann wird nach neuen Treibern geschaut. Persönlich zähle ich mich in den meisten Fällen auch zu dieser Gruppe.Wie macht ihr das? Aktualisiert ihr immer eure Treiber, sobald die Hersteller ein neues Paket herausbringen?Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Microsoft Install Base bescheinigt mehr Windows 10- als Windows 7-InstallationenFirefox Startvorgang beschleunigen - so geht’s »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10: beim Kauf neuer Store-Games sollen gleich die passenden Grafikkartentreiber angeboten werden

    Panasonic FZ-F1 - Das Windows 10 Mobile Outdoor Smartphone für Geschäftskunden
    Windows 10 für den normalen Endkunden hat sich auf Smartphones nie so richtig durchgesetzt, und das sieht man auch an den Verkaufszahlen... mehr
    Windows 10 - Netzwerknamen individuell umbenennen - so wirds gemacht
    Nutzt man unter Windows 10 mehrere Netzwerkarten wie zum Beispiel das kabelgebundene LAN-Netz sowie das kabellose WLAN-Netz, kann es bei... mehr
    Microsoft: exklusive Spieletitel für Windows 10 und Project Scorpio angekündigt
    In Microsofts Firmenzentrale in Redmond hat man den Fokus für dieses Jahr voll auf die Thematik Gaming gesetzt, was nicht nur der für das... mehr
    Blizzard beendet Spiele-Unterstützung für Windows XP und Vista
    Der Spielepublisher Blizzard hat auf seiner Community-Webseite bekannt gegeben, dass man sich von der Unterstützung seiner Spiele in Bezug... mehr
    Windows 10: Taskleiste nur auf dem Hauptmonitor anzeigen lassen - so funktioniert’s
    Wenn mehrere Monitore an einem Computer verwendet werden, zeigt Windows 10 standardmäßig auf jedem Monitor die Taskleiste an. Das hat... mehr

    Windows 10: beim Kauf neuer Store-Games sollen gleich die passenden Grafikkartentreiber angeboten werden

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Alfiator
      Alfiator -
      Also im normalen Windows Alltag spielt ein aktueller Graka Treiber eher eine untergeordnete Rolle.Deswegen bleibt zumindest hier der so (alt) wie er ist so lange es keine Probleme gibt.Für die Spielerfraktion scheint das allerdings unmöglich wenn sie die neuesten Features nutzen bzw das bestmögliche Bild erhalten wollen....
    1. Avatar von JumpingJohn
      JumpingJohn -
      Aufm Laptop bleibts beim Treiber der drauf ist, wobei es da glaube auch garkeinen neuen gibt bzw. die neueren den entsprechenden Chip nicht mehr unterstützen.
      Beim Desktop der hauptsächlich zum zoggen genutzt wird, kommt mit einem neuen Spiel auch in der Regel ein neuer Treiber drauf weil die in der Regel besser für das neue Spiel optimiert sind als der vorhandene ältere.
    1. Avatar von G-SezZ
      G-SezZ -
      Wäre das denn nicht auf WDM Treiber beschränkt? Ich ging immer davon aus dass Windows die sowieso aktuell hält.