• TrekStor Surfbook W1 und TrekStor Surfbook W2 - Günstige Windows 10 Notebooks aus Hessen

    Trekstor ist sicher vielen ein Begriff, denn es gibt einige Tablets mit Android und Windows, und die sind oft auch in großen Kampagnen als Volkstablets vermarktet worden. Da die Geräte in der Regel ein gutes Verhältnis aus Preis und Leistung bieten kann sich ja vielleicht ein Blick auf die ersten Notebooks aus dem Hause TrekStor lohnen.


    http://www.winboard.org/artikel-attachments/83375-trekstor-surfbook-w1-trekstor-surfbook-w2-technische-daten-datenblatt-keine-guenstige-microsoft-s.png

    Geräte von TrekStor und passendes Zubehör auf Amazon


    TrekStor kündigt die Geräte auf seiner eigenen Homepage an. Es handelt sich hier um echte Notebooks, nicht um Tablets mit abnehmbarer Tastatur wie diverse Surftab Modelle des Anbieters. Wer hier zugreift muss sich bewusst sein, dass er auch keinen Touchscreen bekommt. Ansonsten klingt das TrekStor W1 laut Homepage ganz brauchbar:


    http://www.winboard.org/artikel-attachments/83376-trekstor-surfbook-w1-trekstor-surfbook-w2-technische-daten-datenblatt-keine-guenstige-microsoft-s.jpg

    • Betriebssystem: Windows 10 Home 32Bit
    • Intel® Atom™ x5-Z8300 Prozessor (bis zu 1.84 GHz, 2 MB Intel® Smart-Cache)
    • Interner Speicher: 32GB mit maximal 128GB Speicherkarte erweiterbar
    • Arbeitsspeicher: 2GB RAM
    • Grafikprozessor: Intel® HD Graphics
    • Display: IPS-Full-HD-Display
    • Display-Größe: 14,1 Zoll bzw.35,8cm
    • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
    • Front-Kamera mit zwei Megapixel
    • 1x USB 3.0
    • 1x USB 2.0
    • WLAN 802.11 b/g/n: 2.4 GHz
    • Bluetooth® 4.0
    • Miracast™
    • Mikrofon
    • Audio Out / Mic In
    • 1x Mini-HDMI®
    • Kartenleser für MicroSD, MicroSDHC , MicroSDXC
    • Stereolautsprecher
    • Li-Ionen-Akku mit 9000 mAh
    • Maße: 347mm x 229mm x 19.5mm
    • Gewicht ca. 1500 g


    http://www.winboard.org/artikel-attachments/83377-trekstor-surfbook-w1-trekstor-surfbook-w2-technische-daten-datenblatt-keine-guenstige-microsoft-s.jpg

    Das Design ist auch relativ schlank gehalten und gefällt in der Preisklasse recht gut. Das TrekStor Surftab W2 soll im Design und bei den meisten technischen Daten identisch sein. Einzige Unterschiede sind hier scheinbar die Speicherkonfiguration mit einer 4GB/64GB Kombination und Windows 10 Home in der 64Bit Edition. Das W1 soll dabei bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 250 Euro liegen, das W2 soll 350 Euro kosten.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    TrekStor Surfbook W1 und TrekStor Surfbook W2 - Günstige Windows 10 Notebooks aus Hessen

    ?
    Meinung des Autors
    Die Trekstor Surfbooks W1 und W2 sind natürlich keine Surface Killer. Für die angegebenen Preise bekommt man aber schlanke Notebooks für den Alltagsgebrauch. Was haltet Ihr von den technischen Daten der Modelle TrekStor Surfbook W1 und TrekStor Surfbook W2?Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « HP Laptop, 4K Streaming Box und mehr in der Weihnachtswoche bei Amazon am 02.12.2016Windows Insider-Builds (Desktop) erhalten bis zur vollständigen Implementierung der Unified Update Platform eine Pause »
    Ähnliche News zum Artikel

    TrekStor Surfbook W1 und TrekStor Surfbook W2 - Günstige Windows 10 Notebooks aus Hessen

    Dell UltraSharp UP3218K - erster 8K-Monitor erreicht den Handel für 5.000 US-Dollar
    Nachdem der us-amerikanische PC-Hersteller Dell Anfang Januar diesen Jahres im Rahmen der Computer Elektronics Show (CES) seinen ersten... mehr
    AMD Ryzen 7 1950X - Gerüchte über 16-Kern-CPU mit Quad-Channel-Support im Umlauf - UPDATE
    Obwohl AMDs aktueller Ryzen 7 1800X als Top-Modell für den Consumer-Markt betrachtet wird, könnte im Rahmen der bevorstehenden Computex in... mehr
    Windows 10 Creators Update - wieder wird auf Wunsch ein Update-Assistent beim Umstieg behilflich sein
    Wie schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) wird Microsoft auch für das bevorstehende Creators Update einen sogenannten... mehr
    Canon-Drucker zeigt Fehlercode 6000 an - das kann helfen
    Falls es bei einem Drucker des Herstellers Canon zu Komplikationen während des Betriebs kommt und im Display der Fehlercode 6000 angezeigt... mehr
    Mass Effect Andromeda - der Test nach dem Test
    Obwohl ich kein Mensch bin, der sich an kleineren Fehlern eines Spiels aufhängt, gibt Biowares neuester AAA-Titel mehr als genug Gründe für... mehr

    TrekStor Surfbook W1 und TrekStor Surfbook W2 - Günstige Windows 10 Notebooks aus Hessen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von eskonaut
      eskonaut -
      Schon kurios, das Surf-Tablet incl. Tastaturdock und Touchdisplay hat die identische technische Ausstattung, kostet aber 50 € weniger.

      Welchen Grund sollte man haben die neuen Surfbooks zu kaufen ?

      Hätten die da wenigstens etwas Speicher reingepackt wäre das was anderes, aber so ?