• Windows 10 Mobile: Zurücksetzen von Apps könnte mit nächstem Update kommen

    Microsoft arbeitet derzeit mit Hochdruck am sogenannten Creators Update, das im Frühjahr 2017 veröffentlicht werden soll. Die auch als Redstone 2 bekannte Aktualisierung könnte in der mobilen Version eine neue Funktion bekommen, die in manchen Situationen durchaus praktisch ist



    Das vor einem Monat vorgestellte Creators Update wird Windows 10 in vielen Bereichen dreidimensional machen. Der praktische Nutzen im Alltagsbetrieb wird sich aber erst noch zeigen müssen. Deutlich bodenständiger wirkt da eine mögliche Neuerung, die jetzt in einer bislang noch nicht veröffentlichten Build von Windows 10 Mobile entdeckt wurde.


    Laut einem Bericht des italienischen Blogs "Aggiornamenti Lumia" gibt es darin eine Möglichkeit, auf dem Smartphone installierte Apps auf den Auslieferungszustand zurückzusetzen. Und zwar ohne, dass die jeweilige Anwendung deinstalliert und neu aufgespielt werden muss.


    http://www.winboard.org/artikel-attachments/83335-windows-10-mobile-redstone-2-app-zuruecksetzen.jpg

    Die Rücksetzung erfolgt in den erweiterten App-Einstellungen, wo eine Schaltfläche die Löschung aller in der App enthaltenen Daten ermöglicht (Foto oben). Das kann beispielsweise bei der Fehlerbeseitigung helfen, oder schnell dringend benötigten Speicherplatz freigeben. Auch Spielstände können so schnell gelöscht werden, um ein Spiel noch einmal von vorne zu starten.

    (Quelle: Windows Central)
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 10 Mobile: Zurücksetzen von Apps könnte mit nächstem Update kommen

    ?
    Meinung des Autors
    Zugegeben, bislang war mein Bedarf, eine App in ihren Auslieferungszustand zu versetzen, eher gering. Doch da man bekanntlich nicht von sich auf andere schließen soll, hat das nur wenig zu sagen. Für etliche Nutzer von Windows 10 Mobile könnte die neue Möglichkeit also durchaus nützlich sein - wenn sie denn tatsächlich kommt.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Telekom DSL-Störung: 900.000 Anschlüsse immer noch mit massiven Problemen - UPDATE 2AMD Vega wird erst im kommenden Jahr ausgerollt »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 10 Mobile: Zurücksetzen von Apps könnte mit nächstem Update kommen

    AMD Ryzen 7 1950X - Gerüchte über 16-Kern-CPU mit Quad-Channel-Support im Umlauf - UPDATE
    Obwohl AMDs aktueller Ryzen 7 1800X als Top-Modell für den Consumer-Markt betrachtet wird, könnte im Rahmen der bevorstehenden Computex in... mehr
    Windows 10 Creators Update - wieder wird auf Wunsch ein Update-Assistent beim Umstieg behilflich sein
    Wie schon im Rahmen des Anniversary Updates (1607) wird Microsoft auch für das bevorstehende Creators Update einen sogenannten... mehr
    Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE
    26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den... mehr
    Windows 10 Mobile: Trekstor plant angeblich neues Smartphone
    Gefühlt ist das mobile Betriebssystem von Microsoft tot, daran ändern auch Restbestände der Lumia-Reihe und andere Smartphones wie das HP... mehr
    Windows 10 Creators Update - Verteilungszeit ähnlich lang wie beim Anniversary Update?
    Da Microsoft aus diversen Gründen die Verteilung der größeren Updates bekanntlich in Wellen verteilt, könnte es unter Umständen wohl auch... mehr

    Windows 10 Mobile: Zurücksetzen von Apps könnte mit nächstem Update kommen

    – deine Meinung ?