• AMD Radeon RX 470 soll Preissenkung erhalten um Kunden der neuen GeForce GTX 1050 Ti abzuwerben - UPDATE

    Anlässlich des bevorstehenden Marktstarts der neuen Nvidia-Einsteiger-Gaming-Grafikkarte in Form der GeForce GTX 1050 Ti gibt es aktuelle Spekulationen, dass AMD die unverbindliche Preisempfehlung seiner auf dem Polaris 10 Chip basierenden Radeon RX 470 senken wird





    Update vom 19.10. 16:09 Uhr


    Laut den Kollegen von pcghw hat der zur Media-Saturn-Gruppe gehörende Saturn-Markt die Preise der Radeon RX 470 aus dem Hause XFX zwischenzeitlich auf 179 Euro gesenkt, welcher aber mittlerweile wieder auf 199 Euro nach oben korrigiert worden ist. Diesbezüglich liegt die Vermutung nahe, dass die anstehende Preissenkung zu früh angesetzt worden ist und seitens AMD ein Wink kam, diesen vorerst wieder zu korrigieren. Die Media-Saturn-Gruppe gilt im Allgemeinen als ein Händler, der sich an die Preisempfehlungen der Hersteller hält.


    Da das inoffizielle Konkurrenzprodukt in Form der GeForce GTX 1050 Ti am kommenden Dienstag den Handel erreichen soll, könnte die nächste und endgültige Preissenkung auf diesen Tag fallen. Damit würde die AMD Radeon RX 470 hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses den unumstrittenen Podiumsplatz für sich verbuchen können.




    Original-Artikel vom 14.10. 14:20 Uhr


    Der Kampf um Neukunden zwischen Grafikkartenherteller Nvidia und AMD geht in eine neue Runde. Wie die Kollegen von tweaktown herausgefunden haben, soll AMD die Unverbindliche Preisempfehlung seiner auf dem Polaris 10 Chip basierenden Radeon RX 470 von aktuellen 179 auf 169 US-Dollar senken, da Nvidia in der kommenden Woche seine neue Einsteiger-Gaming-Grafikkarte GeForce GTX 1050 Ti veröffentlichen wird.


    Obwohl die neue GeForce GTX 1050 Ti, die eine unverbindliche Preisempfehlung von 149 US-Dollar erhalten hat, im Grunde der Gegenspieler der AMD Radeon RX 460 darstellt, möchte AMD mit der Preissenkung der RX 470 eben die Kunden für sich gewinnen, die sonst zur Nvidia-Grafikkarte greifen würden.


    Die Vorteile für die AMD-Grafikkarte liegen auch ganz klar auf der Hand. Für einen Aufpreis von 20 US-Dollar erhält der Käufer mit der Radeon RX 470 eine Grafikkarte, die der GeForce GTX 1050 Ti spürbar überlegen ist. Erste Benchmark-Tests konnten dies auch mit einer Leistungssteigerung belegen, die bei 30 bis 35 Prozent gelegen haben soll, auch wenn wiederum die Energieeffizienz der Nvidia-Karte etwas fortschrittlicher ausfällt.


    Insofern sich dieses bis jetzt noch nicht bestätigte Gerücht als wahr erweisen, dürften viele Kaufinteressenten dann doch wohl zur AMD-Karte greifen, da diese unabhängig von der Energieeffizienz einfach die deutlich leistungsstärkere Grafikkarte darstellt. Vor dem Kauf einer der beiden Grafikkarten, kann es sich durchaus lohnen, nochmals einen Preisvergleich durchzuführen.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    AMD Radeon RX 470 soll Preissenkung erhalten um Kunden der neuen GeForce GTX 1050 Ti abzuwerben - UPDATE

    ?
    Meinung des Autors
    Beim Hardwarekauf sollte man niemals irgendeinen Hersteller bevorzugen, sondern sich darüber informieren, wo bekomme ich die meiste Leistung für mein Geld. Das Verhältnis muss stimmen, und wenn man in der Preisklasse um die 150 Euro einen Aufpreis von 20 Euro (rund 13 Prozent) zahlen muss, um 30 bis 35 Prozent mehr Leistung zu erhalten, entspricht diese Entscheidung einem guten Geschäft. Wenn diese Entwicklung so kommt, wie prophezeit, dann wäre man doof, einen Bogen um die RX 470 zu machen.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Windows 10: Weblinks an das Startmenü anheften - so funktioniert es mit jedem BrowserDesktop-PCs: Absatz sinkt in Q3 2016 um weitere 5,7 Prozentpunkte »
    Ähnliche News zum Artikel

    AMD Radeon RX 470 soll Preissenkung erhalten um Kunden der neuen GeForce GTX 1050 Ti abzuwerben - UPDATE

    Windows 10: Netzwerkeinstellungen zurücksetzen - so funktioniert’s
    Wenn sich der Computer nicht mehr mit dem Internet verbindet, kann das zunächst an mehreren Ursachen hängen. In vielen Fällen lassen sich... mehr
    Windows 10 Creators Update wird die Ausführung Win32-Anwendungen bei Bedarf sperren können
    Mit dem kommenden Creators Update wird Microsoft in Windows 10 eine Art Sicherheitsfunktion implementieren, über welche sich die... mehr
    Skype WiFi wird Ende März abgeschaltet - was ist Microsofts Strategie?
    Skype hat einstmals die Telefonie revolutioniert, was vor allem internationale Gespräche gilt. Für viele ist 'skypen' ein ähnlich stehender... mehr
    Dolby Atmos: alle Blu Rays in Deutschland mit dem neuen Tonformat - UPDATE
    10.05.2015, 12:18 Uhr: Heimkino-Fans erleben gerade spannende Zeiten, denn aktuell erfolgt der wohl größte Technologie-Umbruch, den es je... mehr
    AMD Ryzen 7 1700 - Übertaktung auf 4,0 GHz mit entsprechend hochwertigem Mainboard möglich - UPDATE
    Obwohl offizielle Seiten noch nicht offiziell über die Leistungsfähigkeit der neuen Ryzen-CPUs berichten dürfen, sind in einem britischen... mehr

    AMD Radeon RX 470 soll Preissenkung erhalten um Kunden der neuen GeForce GTX 1050 Ti abzuwerben - UPDATE

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden