• Smartphones im Test: Lumia 950 mit gutem Ergebnis, Lumia 950 XL schwächelt in einer Disziplin

    In einem Vergleich aktueller Smartphones, bei dem unter anderem Samsung Galaxy S7 und Apple iPhone SE vertreten sind, beweist Microsoft, dass man durchaus konkurrenzfähig ist. Das kleinere Lumia 950 fährt ein mehr als ordentliches Ergebnis ein, vor allem unter Berücksichtigung des zuletzt deutlich gesunkenen Preises. Auch das größere Lumia 950 XL kann überzeugen, allerdings sollten die Besitzer gut auf ihr Smartphone aufpassen. Bei allem Lob gibt es aber auch einige ärgerliche Kritikpunkte



    Die Stiftung Warentest hat jetzt einen Test zahlreicher Smartphones veröffentlicht, bei dem erstmals verschärfte Prüfkriterien zur Anwendung kommen. Als Sieger geht das Galaxy S7 aus dem Test hervor, das sich in keiner Disziplin Schwächen leistet und mit einer Gesamtnote von 1,9 (Gut) bewertet wird. Der größte Haken bei dem neuen Smartphone ist sicherlich der Preis, der bei der Version mit 32 GB aktuell bei rund 700 Euro liegt. Wer mit Abstrichen, vor allem bei der Kamera, leben kann, bekommt mit dem Galaxy A5 für durchschnittlich 380 Euro aber eine gute Alternative geboten, die mit der Gesamtnote 2,1 (Gut) knapp hinter seinen großem Bruder liegt. Auf Platz 3 mit der Note 2,2 (Gut) sortiert sich das Huawei Nexus 6P für 620 Euro ein, das aber ebenfalls bei der Kamera schwächelt. Das neue iPhone SE für 490 Euro landet in dem Test mit der Gesamtnote 2,4 (Gut) nur auf Platz 7, wobei dem Smartphone vor allem die Defizite bei der Telefonie zum Verhängnis werden.


    Lumia 950:


    Den durchaus beachtlichen 4. Platz erreicht das Lumia 950 mit der Gesamtnote 2,3 (Gut), das laut der Prüforganisation im Schnitt 575 Euro kostet. Diese Angabe ist überaus fragwürdig, denn aktuelle Preisvergleiche zeigen, dass das Smartphone bei diversen Händlern bereits für um die 400 Euro zu haben ist. Damit ist das Smartphone mit Windows 10 Mobile durchaus eine Art Geheimtipp und darf als Preis-/Leistungssieger bezeichnet werden. Highlight des Gerätes ist sicherlich die Kamera, die mit Note 2,2 (Gut) als zweitbeste im gesamten Feld eingestuft ist. Ebenfalls als gut werden Telefonie, Internet und PC, GPS und Navigation, Handhabung sowie die Stabilität im Falltest bewertet. Abstriche müssen bei der Verwendung des Lumia 950 als Wiedergabegerät für Musik gemacht werden, die mit der Note 3,3 (Befriedigend) am Ende des Testfeldes liegt. Allenfalls Durchschnitt ist die Akkulaufzeit, die mit 3,1 (Befriedigend) bewertet wird. Insgesamt kommt die Stiftung Warentest zu einem positiveren Ergebnis, als dies bei unserem Test des Lumia 950 der Fall gewesen ist.


    Lumia 950 XL:


    Das größere Lumia 950 XL bekommt in den meisten Disziplinen ähnliche Noten wie sein kleinerer Bruder. Auch dieses Smartphone darf als Schnäppchen angesehen werden, denn die genannten Preise von durchschnittlich 650 Euro sind völlig unrealistisch, das das sogenannte Smartlet bereits für um die 500 Euro zu bekommen ist. Dabei dürfen sich die Käufer über eine Kamera freuen, die mit der Note 2,1 (Gut) die versammelte Konkurrenz hinter sich lässt. Größere Defizite gibt es jedoch beim Akku, der mit der Note 3,6 (Ausreichend) nicht wirklich überzeugen kann. Dass es am Ende allerdings nur zu einer Gesamtnote von 4,0 (Ausreichend) und damit den letzten Platz im Testfeld gereicht hat, hat aber andere Ursachen. Bei der Stabilitätsprüfung im Falltest machte das große und schwere Smartphone eine dermaßen schlechte Figur, dass es nur mit Note 5,1 (Mangelhaft) bewertet wurde. Dies führte zu einer maßgeblichen Abwertung im Gesamtergebnis, wobei diese Bewertung in der Konsequenz für manchen Leser des Tests sicherlich fragwürdig ist. Fakt ist jedoch, dass alle anderen Geräte inklusive dem kleineren Lumia 950 (deutlich) bessere Ergebnisse erzielen. Zum Vergleich: der Testsieger Galaxy S7 wird in dieser Kategorie mit 1,3 (Sehr gut) bewertet, die in Größe und Gewicht mit dem Lumia 950 XL vergleichbaren Geräte Sony Z5 Premium und Nexus 6P werden mit 1,6 und 1,9 jeweils als Gut bewertet.


    Fazit:


    Der Vergleich zeigt, dass das Problem von Microsoft ganz sicher nicht die Hardware ist. Viel entscheidender sind die nach wie vor bestehenden Defizite im Bereich der Apps, die es entweder gar nicht gibt, oder die oftmals nicht den Funktionsumfang oder Komfort ihrer Pendants von Android oder iOS bieten. Hier machen sich das späte Einsteigen von Microsoft in den Markt und die damit verbundenen niedrigen Marktanteile schmerzlich bemerkbar, denn für App-Entwickler ist das Betriebssystem schlicht uninteressant. Und daran wird sich, trotz Universal Apps für Windows 10 auf dem Desktop und der Xbox, in naher Zukunft kaum etwas ändern. Wer allerdings mit diesem Mangel leben kann, bekommt mit Lumia 950 und Lumia 950 XL sehr viel Smartphone für vergleichsweise wenig Geld.


    Der vollständige Test kann im aktuellen Test-Heft der Stiftung Warentest oder gegen Bezahlung unter www.test.de nachgelesen werden.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Smartphones im Test: Lumia 950 mit gutem Ergebnis, Lumia 950 XL schwächelt in einer Disziplin

    ?
    Meinung des Autors
    Ein aktueller Test zeigt, dass die Smartphones von Microsoft wesentlich besser als ihr Ruf sind. Vor allem das Lumia 950 kann überzeugen, und das für einen wirklich interessanten Preis. Auch das Lumia 950 XL ist eine gute Wahl, solange das Gerät vorsichtig behandelt wird. Doch eine allgemeine Empfehlung gibt es sicher nicht, denn die Defizite bei den Apps sind nach wie vor unübersehbar.Jetzt kommentieren!
    Möchtest du über neue Artikel benachrichtigt werden?

    1. Trage dich in unseren Newsletter ein, um bei einem neuen Artikel (oder einmal täglich / wöchentlich) per E-Mail informiert zu werden

    2. Und / oder folge uns auf Facebook, Google oder Twitter um keinen News- oder Ratgeber-Artikel mehr zu verpassen
    « Firefox 46 steht zum Download bereit - wenige Neuerungen, mehr SicherheitQualcomm Snapdragon 830 könnte nach Tests auch im Microsoft Surface Phone eingesetzt werden »
    Ähnliche News zum Artikel

    Smartphones im Test: Lumia 950 mit gutem Ergebnis, Lumia 950 XL schwächelt in einer Disziplin

    Antivirus-Software für Windows 8.1 im Test: Bestnote nur einmal erreicht
    Laut einer aktuellen Statistik läuft Windows 8.1 in Deutschland noch immer auf jedem 11. PC oder Laptop. Damit die Systeme möglichst... mehr
    IP-Kameras im Test: oft Mängel bei der Sicherheit - Zugriff von außen möglich
    Seit Jahren steigen die Zahlen bei Einbrüchen an, während gleichzeitig die Preise für Überwachungskameras rapide fallen. Daher ist es kaum... mehr
    Acer Liquid Jade Primo: Knaller-Preis für den 'Nachfolger' des Lumia 950 - UPDATE II
    17.11.2016, 15:24 Uhr: Das Lumia 950 ist im Microsoft Store nicht mehr zu bekommen, weil die Produktion inzwischen eingestellt wurde. Als... mehr
    Microsoft auf der weltgrößten Mobilfunk-Messe: neue Smartphones mit dabei?
    Derzeit tut Microsoft alles dafür, ab Ende dieses Jahres keine eigenen Smartphones mehr zu verkaufen. Doch die Geschichte von Windows 10... mehr
    Microsoft Store: auch Lumia 650 und Lumia 550 ausverkauft - nur noch ein Modell lieferbar
    Microsoft hat es fast geschafft, seine Lager komplett von den ungeliebten Lumia-Smartphones zu befreien. Nachdem bereits die Modelle Lumia... mehr

    Smartphones im Test: Lumia 950 mit gutem Ergebnis, Lumia 950 XL schwächelt in einer Disziplin

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Stefan Arbeiten
      Stefan Arbeiten -
      Verstehe nicht warum die Lumia Modelle so gut abschneiden. Waren andere aktuelle Geräte von Huawei, HTC oder LG berücksichtigt? Ich hoffe lieber auf den Neustart mit dem Surface Phone, denn bisher ist Windows 10 auf Smartphones sinnlos. Was nutzen technisch attraktive Geräte, die haben auch andere, ohne Apps? Wurde in dem Test nicht auch auf eine sinnvolle Nutzung eingegangen???
    1. Avatar von Fuchur84
      Fuchur84 -
      Na ein Smartphone ohne Apps ist das 950 / 950 XL ohne Frage auch nicht... ein paar weniger sind es, aber so schlimm wie alle immer schreien siehts da gar nicht aus... besonders nicht für Otto-Normalverbraucher. Die großen SM-Platformen sind alle vertreten, Spiele gibts auch haufenweise, Mail, Internet, Cloud-Dienste, Musik-Dienste, etc. sind alle vorhanden. Die verbreiteten Banken haben auch Banking-Apps für WinP8.1 oder Win10m (läuft ja beides auf Win10m) usw.

      Habe ein 950XL seit Weihnachten und kann nur sagen, dass ich äußerst zufrieden bin... Softwareprobleme habe ich nach den Updates keine mehr (hatte aber sowieso nur wenige... scheine eine gute Hardware-Revision zu haben... vermutlich weil es erst kurz vor Weihnachten gekauft wurde), Akkulaufzeit geht in Ordnung (hält locker den Tag durch auch bei stärkerer Nutzung mit WhatsApp, Threema, Mails, Wifi, surfen und verschiedenen News-Apps und ein wenig telefonieren sowie etwas Zocken).

      Die Kamera ist einfach spitze, das Display auch. Zu dem Falltest kann ich nicht viel sagen... ich probier das natürlich nicht aus... bis jetzt ist es aber zuverlässig und unproblematisch, hab aber wie gesagt auch noch keine dicken Stürze hinter mir... finde es auch eher zweifelhaft, dass ein Alu- oder Glas-Smartphone bezogen auf den Schutz des Innenlebens besser abschneiden soll... im Vergleich zum Kunststoff, ist Alu viel härter und hat eine viel geringere plastische und elastische Verformung. Wer sich zum Beispiel mit AutoCrash-Tests auch nur oberflächlich auskennt weiss, dass ein starres Auto gegenüber einem mit Knautschzone immer mieser ist.

      Ich hab sehr wenig zu meckern an meinem Smartphone...
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    Klicke hier, um dich anzumelden

    Der wievielte Monat ist der Mai? (als Wort)